Startseite

Fall 3

Ein Unternehmen liefert Maschinen in die USA. In den letzten paar Jahren war dies lukrativ, weil der Euro im Wert gegenüber den Dollar fiel. Wie wird dies weitergehen? Das Unternehmen hat aufgrund des schwachen Euro zusätzliche Umsätze und höhere Gewinne erzielt. Der Unternehmensführung ist jedoch eher an stabilen Zahlungsströmen interessiert. Wie kann sich das Unternehmen aufstellen, damit es nicht von künftigen ungünstigen Währungsentwicklungen betroffen ist?

Unsere Devisenmarkt-Experten helfen bei der Implementierung einer strategischen Währungsrisiko-Richtlinie. Nun müssen sich Controlling, Vertrieb und Beschaffung alle an diese Unternehmensrichtlinie halten. Aufgrund der Handlungsanweisungen, die mit der Richtlinie verabschiedet werden, können die Unternehmensleitung und Controlling diese (Währungsrisiken) viel leichter steuern.